Russland-Erzählungen Saufen, fluchen, peitschen

Weil seine Bücher brutal, derb und systemkritisch sind, ist Wladimir Sorokin eine Kultfigur in Russland. Auch in den neuen Erzählungen "Der Zuckerkreml" entwirft er ein düsteres Bild seines Landes.
Von Christoph Schröder
Sorokin-Satire "Zuckerkreml": Aus dem Volk heraus erzählt

Sorokin-Satire "Zuckerkreml": Aus dem Volk heraus erzählt

Foto: Kiepenheuer & Witsch