S.P.O.N. - Der Kritiker Sie nennen es Literatur

Sie wird betrieben wie eine Kleingärtneranlage. Man gießt, man schneidet große oder wilde Blumen zurecht, man liebt es ruhig und übersichtlich, und am liebsten bleibt man unter sich: Die deutsche Literatur ist das letzte Refugium nationalstaatlicher Spießigkeit.
Mehr lesen über