Tobias Becker
Tobias Becker

Sahra Wagenknecht über »Lifestylelinke« Ein bisschen größenwahnsinnig

Tobias Becker
Eine Analyse von Tobias Becker
Eine Analyse von Tobias Becker
Flirtet Sahra Wagenknecht in ihrem neuen Buch mit Rechtspopulisten? Sie schießt darin wild um sich – gegen Fridays for Future, gegen die EU, gegen Identitätspolitik. Aber: Nicht selten trifft sie auch.
Politikerin Wagenknecht: Argumentieren immer mal wieder durchs Provozieren ersetzen

Politikerin Wagenknecht: Argumentieren immer mal wieder durchs Provozieren ersetzen

Foto: Marcel Kusch / picture alliance / dpa
»Die meisten Wähler rechter Parteien sind keine Feinde der Demokratie. Viele haben eher den Glauben daran verloren, in einer zu leben.«

Sahra Wagenknecht

»Selbst die Emanzipation der Frau war in erster Linie eine Emanzipation der Akademikerinnen.«

Sahra Wagenknecht

»Die Identitätspolitik läuft darauf hinaus, das Augenmerk auf immer kleinere und immer skurrilere Minderheiten zu richten, die ihre Identität jeweils in irgendeiner Marotte finden.«

Sahra Wagenknecht