Streit um Roman "Tod eines Kritikers" Walser erwägt Klage gegen die "FAZ"

Der Schriftsteller Martin Walser will die "FAZ" verklagen, weil sich die Zeitung vor Erscheinen seines neuen Romans ausführlich mit dessen Inhalt auseinander gesetzt hat. Von Antisemitismus gebe es in seinem Buch keine Spur, behauptet Walser. In "Tod eines Kritikers" gehe es nicht um Kritik an einem Juden, sondern einem Kritiker.