Insolvenzplan gebilligt Suhrkamp so gut wie gerettet

Der wichtigste deutsche Literaturverlag ist seiner Rettung einen deutlichen Schritt näher gekommen: Die Gläubiger von Suhrkamp haben den Insolvenzplan angenommen. Er sieht die Umwandlung in eine AG vor und beschneidet die Rechte von Minderheitsgesellschafter Hans Barlach.
Suhrkamp-Verlegerin Unseld-Berkéwicz (r., mit Pressesprecherin Postpischil, Geschäftsführer Sparr): An Gläubigerversammlung teilgenommen

Suhrkamp-Verlegerin Unseld-Berkéwicz (r., mit Pressesprecherin Postpischil, Geschäftsführer Sparr): An Gläubigerversammlung teilgenommen

Bernd von Jutrczenka/ dpa
sha/dpa