Tageskarte Buch Montags in Moskau

Im Kreml brennt noch Licht: In seinem dämonischen Roman "Der Tag des Opritschniks" wagt Vladimir Sorokin einen Blick ins Jahr 2027.
Von Katrin Hillgruber