Taschenbuch-Bestseller Harald Schmidt im Taumel der Hormone

Kein Problem, mit so einem Buchtitel einen Bestseller zu landen: "Ich hatte 3000 Frauen. Deutschlands größter TV-Star packt aus" heißt, natürlich total ironisch, das neue Buch von Harald Schmidt. Es ist auf Platz 18 eingestiegen in die Taschenbuch-Bestsellerliste von SPIEGEL ONLINE.


"Immer wieder zu sagen, mein Privatleben ist tabu, das ist so krampfig", hat Harald Schmidt mal geäußert. Jetzt packt "Deutschlands größter TV-Star" aus - verkündet zumindest der Untertitel von Schmidts neuem Buch "Ich hatte 3000 Frauen".

Schmidt-Buch: "Ein bisserl arg platt"

Schmidt-Buch: "Ein bisserl arg platt"

Der inzwischen 51-Jährige gibt im Vorwort zu, dass der Titel "ein bisserl arg platt" ausgefallen ist, aber er habe sich mit seinem Vorschlag "Harry Tintenbiss und die Leber des Feuchten" nicht durchsetzen können. Geschickt hat Schmidt das Werk als Sachbuch auf den Markt werfen lassen, denn er weiß: "Diese Kategorie ist wichtig, um es auf die Bestsellerliste zu schaffen. In der Kategorie Belletristik (also mit Personen und Inhalt) ist es aussichtslos."

Auf das Vorwort folgen gesammelte "Focus"-Kolumnen des vierfachen Vaters. Schmidt berichtet über die für Eltern potentiell verheerende Wirkung von Legosteinen und Zehn-kleine-Krabbelfinger-CDs. Der Leser erfährt wichtige Dinge, zum Beispiel, dass 750 Euro viel Geld sind, wenn man von einer Show pro Woche leben muss, und dass Schmidt mehrere Gleitsichtbrillen besitzt, aber nicht segeln kann.

SPIEGEL ONLINE
Was lesen? Was kaufen? Was verschenken?

Die aktuelle Taschenbuch-Bestsellerliste: Welche Titel sind gerade heiß begehrt.

Jede Woche bei SPIEGEL ONLINE.

Übersicht: Alle Bestseller

Schmidt erzählt auch, dass er als Jugendlicher im Urlaub am Neusiedler See nicht nach dem Alter seiner ersten Sexualpartnerin gefragt habe: "Wir waren hitzig, wir waren im Taumel der Hormone, aber vor allem waren wir sicher: Die ist bestimmt schon fuffzich! Wir hatten einfach Glück, denn Ungarn damals war kein Rechtsstaat, so wie heute die Türkei."

"Auspacken" sieht freilich anders aus, zumal von den im Titel versprochenen 3000 Frauen nur ein nicht namentlich genannter Bruchteil auftaucht. Aber Konversationsfutter für jene Fans, die von Schmidts aktuellen Fernsehaktivitäten eher enttäuscht sind, gibt der Band allemal her.

Ingo Schiweck, buchreport


Harald Schmidt: "Ich hatte 3000 Frauen. Deutschlands größter TV-Star packt aus" , KiWi, 224 Seiten, 7,95 Euro



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.