Beziehungen Verbindlichkeit als Abenteuer

Was, wenn doch noch die größere Liebe kommt? Tinder und Co. fördern die Unverbindlichkeit von Beziehungen. Der Journalist Maximilian Probst erklärt, warum wir wieder verlässlicher werden müssen - im Privaten, aber auch im Politischen.
Zur Person
Foto: Axel Martens/ Rowohlt
Anzeige
Probst, Maximilian

Verbindlichkeit: Plädoyer für eine unzeitgemäße Tugend

Verlag: Rowohlt Buchverlag
Seitenzahl: 256
Für 19,95 € kaufen
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier