Comic-Adventskalender Endlich Ende!

Weihnachten ist doch kein Weltuntergang: Auch wenn laut Maya-Kalender am 21.12. das Ende unseres Planeten naht, ist SPIEGEL ONLINE optimistisch und veröffentlicht bis zum 24. Dezember täglich einen neuen Advents-Comic. Einige der besten deutschen Zeichner sind dabei. Diesmal: Vincent Burmeister.

Vincent Burmeister

Vincent Burmeister, 1983 in Kiel geboren, stammt aus der Punkszene - dem Teil der Szene, die Punk als Möglichkeit sieht, Grenzen zu überschreiten, statt sich im Schmuddelimage einzunisten.

Entsprechend vielfältig ist die Backlist des jungen Zeichners. Von Pop-Art-beeinflussten, quietschbunten "Perry Rhodan"-Comics über das regenverhangene Nordsee-Mordsee-Drama "Die wahre Geschichte vom Untergang der Alexander Kieland" bis hin zur Aufarbeitung der deutschen Kriegsbeteiligung in Afghanistan unter dem Titel "Kriegszeiten" reicht die Liste.

Letzteres hat so gut wie gar keine Farbe mehr. Nach autobiografischen Schilderungen und Recherchen des Journalisten David Schraven arbeitet Burmeister die Jahre 2001 bis 2011 grafisch auf, illustriert misslungene Kriegseinsätze und PR-Stunts deutscher Politiker, die den festgefahrenen Auslandseinsatz in Afghanistan kennzeichnen.

In bissigem Gelb - ein Punk würde vermutlich "pissgelb" sagen - und tiefem Schwarz, immer kurz vor der Grenze zum Abstrakten und grafisch das große Vorbild Frank Miller nicht verleugnend, ist "Kriegszeiten" eine hochätzende Kriegschronik. Die Bitterkeit des Buches erklärt vielleicht den Zynismus von Burmeisters Weihnachtsillustration, die er exklusiv für SPIEGEL ONLINE angefertigt hat.

Weihnachtskalender 2012

Mehr zum Thema


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
davornestehtneampel 04.12.2012
1. Damals, in Mayahausen...
Sagte der Calendatepetl: "Hm, ich befürchte, die werden das nicht raffen. So Kalendersachen sind teils zu hoch für einige..."
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.