Wondratschek zum Siebzigsten Als Männer noch Kippen hatten

Fernweh nach Frauen: In seinem neuen Roman "Mittwoch" zeichnet Wolf Wondratschek ein Spottbild alternder Chauvinisten - und hält als Pointe eine bewährte Exit-Strategie unsteter Cowboys bereit. Jetzt feiert der letzte Bannerträger des Machismo seinen Siebzigsten.
Von Thomas Andre
Wolf Wondratschek: "Früher begann der Tag mit einer Schusswunde"

Wolf Wondratschek: "Früher begann der Tag mit einer Schusswunde"

Foto: Lino Rinkens