Zum Tode Daniel Keels Mit Diogenes vom Dürri zur Dörrie

E-Literatur und U-Literatur, für ihn war das kein Widerspruch: Durch einen Anruf von Friedrich Dürrenmatt "stolperte" Daniel Keel in die Großverlegerkarriere - und etablierte mit Diogenes eines der wichtigsten Häuser für deutschsprachige Literatur. Jetzt starb er mit 80 Jahren in Zürich.
Von Hans-Jost Weyandt
Verleger Daniel Keel: die perfekte Symbiose von "E" und "U"

Verleger Daniel Keel: die perfekte Symbiose von "E" und "U"

Foto: MARTIN RUETSCHI/ KEYSTONE