Zur Ausgabe
Artikel 78 / 88
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Lucy Boynton Brav war gestern

aus DER SPIEGEL 17/2022
Foto:

Kate Green / Sipa USA / ddp

Ihre Psychotherapie zeigt Wirkung, jedenfalls gibt sie sich Mühe, alte Verhaltensmuster zu durchbrechen. Und zwar mit Ansage: Die britische Schauspielerin Lucy Boynton, 28, verkündete in einem Interview für einen Podcast, die Zeit der Gehorsamkeit sei vorbei. Boynton stand schon als Elfjährige vor der Kamera, während ihrer Therapie sei ihr klar geworden, welch starken Einfluss das auf ihre Entwicklung als Mensch genommen habe – weil das Schauspielern als Kind »sehr viel mit Gehorsam zu tun hat«. Mit anderen Worten: Man wird gelobt, wenn man Anweisungen brav Folge leistet und sich nicht wehrt. »Jetzt will ich das Gegenteil«, sagte Boynton. Entsprechend deutlich äußerte sie sich kürzlich in einem Interview mit der »Daily Mail«. Der Sexismus in der Filmindus­trie mache sie »wütend und frus­triert«, Frauen müssten im Vergleich zu Männern »übertrieben vorbereitet« zu einem Casting erscheinen.

ks
Zur Ausgabe
Artikel 78 / 88
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.