Bloggerin Marie Sophie Hingst Die Historikerin, die 22 Holocaust-Opfer erfunden hat

Marie Sophie Hingst verbreitet eine fiktive jüdische Familiengeschichte - im Netz und in Yad Vashem, wo sie falsche Opferdokumente eingereicht hat. Ihr Großvater war kein Auschwitz-Häftling, sondern evangelischer Pfarrer.
Foto: Cliona O' Flaherty / DER SPIEGEL
Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem: "Eine entsetzliche Geschichte"
Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem: "Eine entsetzliche Geschichte" Foto: Michael Kappeler / dpa
Gefälschtes Opferdokument: Aus dem Nachlass ihrer Oma?
Gefälschtes Opferdokument: Aus dem Nachlass ihrer Oma?
Icon: Spiegel