Zur Ausgabe
Artikel 60 / 68

Mick Jagger Licht an!

aus DER SPIEGEL 50/2021
Foto: MEGA / TheMegaAgency.com

Mit einem äußerst futuristisch anmutenden Brillenmodell ließ sich Sir Mick Jagger, 78, neulich auf einem Hotelbalkon in Florida blicken. Kam er gerade von einer 3-D-Vorführung? Probierte er einen neuen Look für die Bühne aus? Bereitete er sich womöglich auf eine Rolle in einem Science-Fiction-Film vor? Nein. Der Rockstar trug eine silberfarbene Konstruktion auf der Nase, die der sogenannten Lichttherapie dient, wie die »Times« zu berichten weiß. Lichttherapiebrillen sollen mit künstlichem Licht die Stimmung des Trägers vor allem im Winter verbessern. Sie kosten um die 200 Euro und sind in Kaufhäusern oder bei Onlinehändlern erhältlich. Die Brillen werden von Ärzten empfohlen, um Stimmungstiefs infolge von Lichtmangel in der dunklen Jahreszeit zu behandeln. Der Gemütszustand kommt vor allem in nordischen Ländern häufig vor und kann ähnlich wie eine Depression zu Energiemangel, Zurückgezogenheit, gesteigertem Schlaf- und Essbedürfnis und sexuellem Desinte­resse führen. Da Jagger sich mit seiner Freundin Melanie Hamrick im US-Sonnenscheinstaat Florida aufhielt, wo fehlendes Licht ja eigentlich kein Thema sein sollte, kann man nur mutmaßen, dass er die Brille in Erwartung auf die Heimkehr in die dunkle englische Heimat angeschafft hat. Welcher Zusammenhang zwischen Stimmungsschwankung und den Jahreszeiten besteht, ist wissenschaftlich nicht ganz geklärt, berichtet die »Times«. Laut jüngsten Studien sollen 3 von 100 Menschen im Vereinigten Königreich unter Depressionen leiden. Über Sir Micks Innerstes sind keine weiteren Details bekannt, auf dem Paparazzobild sieht er einfach nur müde aus; eine gewisse Erschöpfung nach Abschluss der vierjährigen »No Filter«-Tour Ende November sei ihm zugestanden. KS

Zur Ausgabe
Artikel 60 / 68
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren