Zur Ausgabe
Artikel 105 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Murder in the First«.

aus DER SPIEGEL 21/1996

Ein authentischer Fall: Auf der Schwerverbrecherinsel Alcatraz wird ein Dieb namens Henri Young jahrelang in Einzelhaft gehalten, einem feuchten, schwarzen Loch, in dem er zu einem autistischen Wrack verkommt. Kaum befreit, ersticht er 1941 einen Mitgefangenen. Anhand von unschuldig-schuldigen Häftlingen wie Henri (Kevin Bacon) wird in Gefängnisdramen gern mit fehlgeleiteter Rechtsprechung und Gewalt hinter Gittern abgerechnet. Der junge Filmemacher Marc Rocco aber, der auch noch einen enthusiastischen Nachwuchsanwalt (Christian Slater) gegen die Finsterlinge des Systems antreten läßt, schlägt in »Murder in the First« eine allzu einfache Schlacht: Daß der Strafvollzug humaner sein sollte als in den Kerkern von Alcatraz, dürften die meisten Zuschauer schon vor dem Film eingesehen haben.

Zur Ausgabe
Artikel 105 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.