Legendäre Popband aus Schweden ABBA ist wieder vereint - für einen Abend

Vor rund 30 Jahren hat sich die schwedische Popband ABBA getrennt, gemeinsame Auftritte der Künstler gab es seitdem bloß extrem selten. Jetzt sind die vier zu einem Event in Stockholm erschienen. Um Musik ging es dabei allerdings nur am Rande.
Legendäre Popband aus Schweden: ABBA ist wieder vereint - für einen Abend

Legendäre Popband aus Schweden: ABBA ist wieder vereint - für einen Abend

Foto: Facebook/ABBA

Die legendäre schwedische Popgruppe ABBA ist wieder gemeinsam aufgetreten - zumindest für einen Abend. Die vier Musiker kamen am Mittwochabend zur Eröffnung eines Restaurants in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Erwartet wurden sie von zahlreichen Fotografen.

Ob die Künstler jemals wieder gemeinsam Musik machen werden? Wohl nicht, wenn man Pianist Benny Andersson glaubt. Er gehe nicht davon aus, dass er noch einmal mit den anderen ABBA-Mitgliedern auf einer Bühne stehen werde, sagte er auf die Frage eines Reporters.

"Wir sind hier, um zu feiern", sagte sein früherer Bandkollege Björn Ulvaeus. Er war maßgeblich an den Plänen beteiligt, in Stockholm ein "Mamma Mia"-Restaurant im Stil einer griechischen Taverne zu eröffnen. Es befindet sich ganz in der Nähe des ABBA-Museums der Stadt.

Fotostrecke

ABBA in Stockholm: Mamma Mia - here they go again

Foto: ROGER TURESSON/ AFP

Zur Eröffnungsparty kamen die vier Musiker getrennt und ließen sich zunächst auch nicht zusammen fotografieren. Auf der offiziellen Facebook-Homepage der Band wurde in der Nacht zu Freitag dann zumindest in Foto veröffentlicht, auf dem die Vier gemeinsam zu sehen sind - sehr zur Freude der Fans.

ABBAs Hits wie "Dancing Queen", "Waterloo" oder "Mamma Mia" hatten in den Siebzigerjahren die Diskoszene dominiert. Die vier Mitglieder der weltweit erfolgreichen Popgruppe - Andersson, Ulvaeus, Anni-Frid Lyngstad and Agnetha Fältskog - trennten sich Anfang der Achtzigerjahre und traten seither nie mehr gemeinsam auf. Zusammen gesehen worden waren die vier Musiker zuletzt im Jahr 2008.

aar/AFP/AP

Mehr lesen über

Verwandte Artikel

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.