Comeback nach 40 Jahren Abba kehren mit neuem Album zurück

Es ist eines der spektakulärsten Comebacks der Popgeschichte: Abba hat bei einem weltweiten Event ein neues Album angekündigt. In einer eigens gebauten Arena in London soll eine Hologramm-Show gezeigt werden.
Abba in den Siebzigern: Kommen als Hologramme auf die Bühne zurück

Abba in den Siebzigern: Kommen als Hologramme auf die Bühne zurück

Foto:

Chris Walter / WireImage

Bei einem weltweiten »Abba-Event« hat die legendäre schwedische Popgruppe Abba (»Dancing Queen«) Details zu ihrem Comeback vorgestellt. Die Band wird 40 Jahre nach der letzten LP »The Visitors« ein neues Album veröffentlichen. Eine Vorabsingle, »I Still Have Faith In You« wurde zu Beginn der Veranstaltung gespielt. Mit »Don't Shut Me Down« wurde auch ein zweiter neuer Song vorgestellt.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zudem wird es in London eine Show geben, in der eine digitale Version von Abba aus dem Jahre 1979 auf der Bühne zu sehen sein wird. Die Pläne zu einer Hologramm-Show waren bereits erstmals 2016 angekündigt worden. Statt der ursprünglichen Pläne, damit auf Tour zu gehen, entschloss man sich dazu, in der britischen Hauptstadt eine eigene Arena im East End zu errichten, in der die Show dauerhaft laufen soll.

Bei der »Abba Voyage« soll eine zehnköpfige Liveband die Abba-Avatare begleiten. 22 Songs soll die anderthalb Stunden lange Show umfassen – inklusive zwei der neuen Titel. Die Premiere wird im Frühjahr 2022 erwartet.

Unter dem Titel »Abba Voyage« war eine Website mit einem Countdown eingerichtet worden – an dessen Ende begannen gleichzeitige Pressekonferenzen in Berlin, London, Stockholm, New York, Sydney und Tokio. Bei der Veranstaltung in London sprachen Björn Ulvaeus und Benny Andersson über die Pläne der Band.

Über neue Musik von Abba war schon seit Jahren spekuliert worden, deren Veröffentlichung jedoch immer wieder verschoben wurde. Fans der schwedischen Band, die sich 1982 aufgelöst hatte, hofften, dass Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad fast 40 Jahre nach ihrer Trennung sogar ein komplettes Album rausbringen. Ihre Hoffnungen erfüllen sich am 5. November, wenn das Werk erscheinen soll. »Es gibt den alten Satz in der Musikindustrie: Lass nie mehr als 40 Jahre zwischen zwei Alben vergehen«, scherzte Ulvaeus. Auch einen Weihnachtssong haben Abba vorbereitet.

feb/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.