Fotostrecke

AC/DC-Nachricht: Malcolm Young muss pausieren

Foto: Alberto Estevez/ dpa

Offizielles Statement Erkrankter AC/DC-Gitarrist Young muss pausieren

Nun ist es offiziell: In einer kurzen Mitteilung haben AC/DC bestätigt, dass der Rhythmusgitarrist der Band, Malcolm Young, schwer erkrankt ist und eine Pause braucht. Die anderen Musiker wollen vorerst ohne ihn weiterrocken.

Hamburg - Malcolm Young kann aus gesundheitlichen Gründen derzeit nicht bei AC/DC mitspielen. In einem offiziellen Statement bestätigte die Band die kursierenden Gerüchte, dass der Gitarrist erkrankt ist und pausieren wird. AC/DC würden allerdings weiterhin Musik machen.

Der Rhythmusgitarrist, der die Rockband zusammen mit seinem Bruder Angus vor 40 Jahren gründete, ließ in der über die Website von AC/DC verbreiteten Mitteilung  seinen Dank ausrichten für "die nicht enden wollenden Liebe und Unterstützung" der Fans auf der ganzen Welt.

In Australien waren seit Dienstag immer  mehr  Berichte  über eine schwere Erkrankung des 61-Jährigen aufgekommen, die dazu geführt habe, dass er nicht mehr Gitarre spielen könne. Details dazu wollte die Band nun nicht bekanntgeben, sondern bat darum, die Privatsphäre von Malcolm Young und seiner Familie zu respektieren.

Zuvor hatte Brian Johnson, der Sänger der Band, gegenüber der britischen Zeitung "Daily Telegraph"  ohne Namensnennung bestätigt, "einer der Jungs" habe "eine hinderliche Krankheit": "Er ist sehr stolz und achtet auf seine Privatsphäre", so Johnson: "Er ist ein wunderbarer Kerl. Wir sind Kumpels seit 35 Jahren, und ich schaue zu ihm auf."

Zudem hatte Johnson Gerüchte zerstreut, wonach die Erkrankung das Aus für AC/DC bedeuten würde: "Wir kommen definitiv im Mai in Vancouver zusammen", sagte er dem "Telegraph". Man wolle ein bisschen herumprobieren, und wenn Ideen dabei herauskämen, werde man sie aufnehmen.

Über die früher schon geäußerte Idee, zum 40-jährigen Bandjubiläum auf eine 40 Konzerte umfassende Tour zu gehen, sagte Johnson, dies wäre "eine wundervolle Art, sich zu verabschieden. Wir würden das liebend gern machen". Allerdings hänge gerade alles in der Luft.

Der größte Album-Erfolg von AC/DC liegt mehr als 30 Jahre zurück: Mit "Back in Black" brachten es die Rocker 1980 zu weltweitem Ruhm. Zuletzt veröffentlichten sie 2008 das ebenfalls gefeierte Album "Black Ice". AC/DC hat nach eigenen Angaben weltweit mehr als 200 Millionen Alben verkauft.

feb/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.