"Aktion Arschloch" erfolgreich "Schrei nach Liebe" Nummer eins der deutschen Charts

Der Song ist fast ein Vierteljahrhundert alt, aber so beliebt wie nie zuvor: Eine Aktion gegen Rassismus hat den Ärzte-Song "Schrei nach Liebe" auf Platz eins der offiziellen Single-Charts katapultiert. Inzwischen gibt es auch Nachahmer.
Bela B. und Farin Urlaub von den Ärzten: Mit "Schrei nach Liebe" wieder in den Charts

Bela B. und Farin Urlaub von den Ärzten: Mit "Schrei nach Liebe" wieder in den Charts

Foto: Kirsten Neumann/ dpa

Ein Musiklehrer wollte ein Zeichen gegen Rassismus setzen, und sein Plan ist voll aufgegangen: Der Ärzte-Song "Schrei nach Liebe"  von 1993 steht offiziell auf Platz eins der deutschen Charts - das teilte das Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment mit . Demnach kletterte das Stück innerhalb weniger Tage auf den zwölften Platz des Rankings und führt es nun uneinholbar an - erstmals seit der Erstveröffentlichung vor 22 Jahren.

Urheber dieses Überraschungserfolgs ist der Musiklehrer Gerhard Torges, der mit seiner "Aktion Arschloch!" dem Anti-Nazi-Song zu beträchtlicher Popularität verhalf: Fans sollten sich den Song online kaufen oder bei Radiosendern wünschen, forderte er vor einer Woche.

Die Ärzte wehrten sich nicht gegen die Aktion.Auf ihrer offiziellen Homepage schrieben die Musiker , dass sie es "gut und wichtig" finden, dass im Radio Stellung bezogen werde: "Die Aktion wäre auch mit jedem anderen Anti-Nazi-Song cool. Wenn es unser Lied sein soll, unterstützen wir das aber natürlich gern."

Ein Solidaritätssong auch in Großbritannien

Die Band kündigte zudem an, alle Einnahmen an die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl zu spenden, die zusammen mit 20 Künstlern und dem Bündnis "Kein Bock auf Nazis" einen Aufruf gegen rechtsextreme Angriffe auf Flüchtlinge initiiert hatte. Unterzeichnet wurde der Aufruf  unter anderem von den Ärzten, den Toten Hosen, Sportfreunde Stiller, Tocotronic, Beatsteaks, Deichkind und Jan Delay.

Die Aktion von Musiklehrer Torges findet indes offenbar Nachahmer im Ausland, wie der britische Sender ITV meldet : Die britische Kolumnistin Caitlin Moran und ihr Ehemann Pete Paphides haben andere Prominente zusammengetrommelt, um den Song "Help Is Coming" der Rockband Crowded House erneut zu veröffentlichen. In dem Clip  sagt Schauspieler Benedict Cumberbatch über die Flüchtlingskrise: "Während Menschen diese Tragödie aus der Sicherheit unserer Häuser sehen, mit unseren Kindern in Sicherheit, wollen wir Euch sagen, dass wir Euch sehen und hören - und dass Hilfe kommt!"

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

mxw
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.