"Birdland" Keyboarder Joe Zawinul gestorben

Joe Zawinul versetzte sein Publikum in Staunen. Der Musiker gilt als einer der bedeutendsten Jazzpianisten der Nachkriegszeit. Und als Miterfinder des Hip-Hop. In den Morgenstunden starb der 75-Jährige in einem Wiener Spital.


Wien - Nach Angaben der Nachrichtenagentur APA wurde Zawinuls Tod von seinem Sohn bestätigt. Seit Anfang August lag der Keyboarder zur stationären Behandlung in einem Wiener Krankenhaus.

Der österreichisch-amerikanische Keyboarder hatte am 7. Juli seinen 75. Geburtstag gefeiert. Die Zeitung "Die Welt" rühmte zu seinem Jubiläum "die ungeheure Konzentrationsleistung" des Pianisten "bei der Navigation von fünf Tasteninstrumenten" auf einem Konzert seiner Band Syndicate in der Hamburger Fabrik.

O-Ton: "Während um ihn herum ein an Differenziertheit schwerlich zu überbietendes Percussiongewitter zischelte und brodelte, während der Gitarrist wild grimassierend kleinste Notenwerte aus seinem Instrument heraustackerte und der hünenhafte Bassist genau getimte Wärmeeinheiten in den Raum aussandte, hockte Zawinul wie ein Aushäuslerbauer auf seinem Schemel, zwei Keyboards vor sich, zwei zur Rechten und eins im Rücken."

Zawinul gehörte zu den Größen des Jazz. Mit seinen Kompositionen, in denen die Folklore Mittel- und Osteuropas als prägender Einfluss zu erkennen war, beeinflusste er den zeitgenössischen Jazz nachhaltig. Zawinul führte zahlreiche neue Stilelemente ein und sorgte mit neuartiger Rhythmik für eine Weiterentwicklung der Musik.

Durch Songs wie "Mercy, Mercy, Mercy" oder "Birdland" erlangte er weltweites Renommee. In den USA hatte er 1970 die Band "Weather Report" gegründet, die als Jazz-Rock-Gruppe Furore machte. Zwischen 1987 und 1994 trat Zawinul mit dem Wiener Pianisten Friedrich Gulda auf.

Einem besonderen Projekt widmete sich der Musiker mit dem "Mauthausen Memorial", einer Komposition zum Gedenken an das österreichische Konzentrationslager Mauthausen, die Zawinul zusammen mit dem Rezitator und Burgschauspieler Frank Hoffmann am 8. August 1998 im Lager aufführte. Seit 2004 spielte er regelmäßig in dem von ihm gegründeten Wiener Jazzclub "Birdland".

bos/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.