Britischer Popstar Dua Lipa bekommt albanische Staatsbürgerschaft

Britische Staatsbürgerin war die international bekannte Popsängerin schon – jetzt hat Albaniens Präsident Begaj ihr auch die albanische verliehen. Die Musikerin reagierte euphorisch.
Musikerin Dua Lipa in Los Angeles

Musikerin Dua Lipa in Los Angeles

Foto: MICHAEL TRAN / AFP

Die britische Popsängerin Dua Lipa, Tochter kosovarisch-albanischer Eltern, hat nun die albanische Staatsbürgerschaft. Sie sei sehr stolz, schrieb Lipa am Sonntag bei Instagram und bedankte sich bei Staatspräsident Bajram Begaj und Tiranas Bürgermeister Erion Veliaj – gefolgt von Emojis wie der Nationalflagge Albaniens und einem Herzchen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Präsident Begaj schrieb bei Twitter  über die 27-jährige Musikerin: »Sie hat uns mit ihrer weltweiten Karriere und ihrem Engagement für wichtige soziale Zwecke stolz gemacht.«

Dua Lipa kam 1995 in London als Tochter kosovarisch-albanischer Eltern zur Welt. Als Elfjährige zog sie mit ihren Eltern in deren Heimat und kehrte nach einigen Jahren wieder nach London zurück. Wie sie einmal sagte, habe sie durch Romane des kosovarisch-albanischen Schriftstellers Ismail Kadare die Sprache und die Kultur ihres Heimatlandes kennengelernt.

Ihr Vater, früher Sänger und Gitarrist einer Rockband, beeinflusste sie musikalisch. Als Teenager begann sie, Songs auf YouTube zu veröffentlichen. Für ihr zweites Studioalbum, die Pandemie-Disco-Platte »Future Nostalgia« , bekam sie im vergangenen Jahr einen Grammy in der Kategorie »Best Pop Vocal Album«.

skr/AP/dpa

Mehr lesen über

Verwandte Artikel

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.