Mitglied des Duos Cassius Der französische DJ Philippe Zdar ist tot

Er arbeitete mit den Beastie Boys, Kanye West und Phoenix und war aus der französischen Elektro-Musik nicht wegzudenken. Jetzt ist der DJ und Produzent Philippe Zdar an den Folgen eines Sturzes gestorben.

Philippe Zdar
Michael Tullberg / GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP

Philippe Zdar


Der französische DJ und Produzent Philippe Zdar ist gestorben. "Er ist durch das Fenster eines hohen Stockwerks eines Gebäudes in Paris gestürzt", teilte sein Manager Sebastien Farran der Nachrichtenagentur AFP mit. Popularität erlangte Zdar durch den Mix von Hip Hop, House- und Funk-Musik, den er mit Hubert Blanc-Francard unter dem Namen Cassius als French-House-Duo kreierte. Der Pionier des französischen "Touch of Electro" wurde 52 Jahre alt.

Zdar, der mit bürgerlichem Namen Philippe Cerboneschi heißt, war nicht bloß als Teil von Cassius nicht aus der französischen Elektronikszene wegzudenken. Auch als Musikproduzent für andere Künstler machte sich Zdar international einen Namen: Er arbeitete mit den Beastie Boys, Kanye West, Cat Power und Pharrell Williams zusammen. Und sprang bei der Band Phoenix ein, als die ersten Aufnahmen für das Debütalbum "United" schief liefen. Für deren viertes Studioalbum "Wolfgang Amadeus Phoenix", an dem Zdar mitarbeitete, gab es sogar einen Grammy.

"Philippe Zdar war so eine große Inspiration", sagte Musiker Rostam Batmanglij, der bis 2016 Teil der Band Vampire Weekend war.

"Dreems", das letzte Album von Cassius, soll an diesem Freitag erscheinen.

Hinweis der Redaktion: Wir haben das Todesalter korrigiert.

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.