Lo-Fi-Legende Kultmusiker Daniel Johnston ist tot

Kurt Cobain, Beck und Tom Waits zählten zu seinen Fans - und trotz schwerer psychischer Erkrankungen veröffentlichte Daniel Johnston 17 Alben. Nun ist der Singer-Songwriter mit 58 Jahren gestorben.

Daniel Johnston (Archivbild): An den Folgen eines Herzinfarkts verstorben
ALAIN JOCARD/ AFP

Daniel Johnston (Archivbild): An den Folgen eines Herzinfarkts verstorben


Er hat eine ganze Reihe von hochkarätigen Musikern und anderen Kreativen inspiriert, ein Film über sein Leben gewann beim Sundance-Festival, trotzdem kannten wohl nur die wenigsten die Arbeiten von Daniel Johnston. Am 10. September ist der Sänger und Komponist gestorben.

Nach Angaben seines Bruders Dick Johnston hatte Daniel seit Jahren gesundheitliche Probleme. Er erlag nun in seinem Haus in der Nähe der texanischen Metropole Houston den Folgen eines Herzinfarkts. Auch der Manager des Kultmusikers bestätigte den Todesfall.

Johnston wurde 1961 in Kalifornien geboren. Er litt schon in frühen Jahren unter psychischen Erkrankungen. Unter anderem wurden bei ihm Schizophrenie und eine bipolare Erkrankung diagnostiziert.

Ein T-Shirt brachte plötzliche Bekanntheit

Nach einem Umzug nach Texas entwickelte er sich zu einem einflussreichen Musiker. Unter anderem zählten sich Beck, Tom Waits und der Simpsons-Erfinder Matt Groening zu seinen Fans. Johnstons Arbeit wurde einem breiten Publikum bekannt, als Nirvana-Frontmann Kurt Cobain mit einem Johnston-T-Shirt gesichtet wurde. Unter anderem weigerte sich Johnston, beim Label Elektra einen Vertrag zu unterschreiben. Seine Begründung: Die Band Metallica, ebenfalls bei Elektra, verbreite satanische Botschaften.

2004 erschien ein Album mit Coversongs von Johnston, interpretiert unter anderem von Bands wie Bright Eyes oder TV On the Radio. Johnston selbst veröffentlichte insgesamt 17 Alben, viele davon nur auf Kassette.

2006 erschien der Film "The Devil and Daniel Johnston", der sich mit der Laufbahn des Künstlers im Schatten seiner psychischen Erkrankung auseinandersetzt. Der Film wurde beim renommierten Sundance Film Festival mit einem Preis für die beste Regie ausgezeichnet.

jok



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.