Musikpionier Trompeter Dave Bartholomew mit 100 Jahren gestorben

Er war es, der Fats Domino in einem Klub in New Orleans entdeckte, mit ihm Hits wie "Ain't That a Shame" schrieb: Dave Bartholomew war Arrangeur, Produzent und Trompeter. Nun ist er mit 100 Jahren gestorben.

Dave Bartholomew: In den Fünfzigerjahren machte ihn seine Zusammenarbeit mit Fats Domino berühmt
Douglas Mason/ Getty Images

Dave Bartholomew: In den Fünfzigerjahren machte ihn seine Zusammenarbeit mit Fats Domino berühmt


Er prägte den Sound von New Orleans und definierte die Stadt als Musikmetropole, heißt es in Würdigungen. Seine Songs mit Fats Domino machten ihn in den Fünfzigerjahren bekannt. Bereits am Sonntag ist der US-Trompeter Dave Bartholomew im Alter von 100 Jahren in New Orleans gestorben, wie die für die Vergabe der Grammys zuständige Recording Academy mitteilte.

"Bartholomew war ein Pionier des Rock'n'Roll, und seine innovative Herangehensweise an seine Kunst hat dazu beigetragen, den Sound von New Orleans zu definieren und die Stadt als eine der großen Musik-Metropolen der USA zu definieren", hieß es.

Der 1918 im US-Bundesstaat Louisiana geborene Bartholomew arbeitete als Komponist, Produzent, Trompeter und Bandleader vor allem hinter den Kulissen. Schon als kleiner Junge hatte der Sohn eines Jazztrompeters erst Tuba und dann Trompete zu spielen gelernt.

An der Seite von Fats Domino schaffte er den Durchbruch. 2014 bekam Bartholomew, der verheiratet war und fünf Kinder hatte, einen Ehren-Grammy für sein Lebenswerk.

brs/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.