Pop! Sag zum Abschied leise Ozzy

Den meisten Musikern fällt das Schlussmachen schwer. Nun kündigen Black Sabbath ihr finales Konzert für November an. Ein reiner PR-Coup? Oder tatsächlich das Ende der legendären Rockband?

REUTERS

Zu den schwierigsten Disziplinen im Musikerleben gehört die hohe Kunst des Aufhörens. Den wenigsten Künstlern ist es vergönnt, Bühne und Rampenlicht rechtzeitig - also in Würde - hinter sich zu lassen. Noch trauriger als all die verpassten Ausstiege aber sind angekündigte Abgänge, die dann nach allerlei lukrativem Abschieds-Klimbim doch nicht vollstreckt werden.

So führten die Hannoveraner Windpfeifer von den Scorpions ihre Fans an der Nase herum, als sie Abschied vom ausgiebig zelebrierten Abschied nahmen. Auch die drei Norweger von A-ha konnten ihren Abgang auf Dauer nicht ertragen und kündigten gerade auf einer großen Pressekonferenz ihr Comeback mit einem Album und Konzerten (ab 3.4.) an. Und James "Hansi" Last ist sowieso seit gefühlten hundert Jahren auf Abschiedstournee.

Anders dürften die Dinge bei Black Sabbath liegen: Die Alt-Berserker um Ozzy Osbourne verkündeten nun im Guardian, dass nach einem letzten Konzert am 22. November in Tokio Schluss ist. Wumms. Das dürfte ernst zu nehmen sein. Ein finales Album soll es auch noch geben, verriet Ozzy Osbourne, aber danach: Game over. Gründe, diese Ankündigung ernst zu nehmen, gibt es genug. Geldsorgen hat wohl keiner der Beteiligten. Außerdem steuern alle auf den 70. Geburtstag zu, da ist es längst an der Zeit, mal auf die Gesundheit zu achten. Ozzy Osbourne ist lädiert und Gitarrist Tony Iommi schwer krank.

Ist der in Ungnade gefallene Schlagzeuger wieder dabei?

Es dürfte aber ein Finale der würdevollen Art werden. Denn die Schwermetaller aus Birmingham, die zu den prägendsten Bands der Rockgeschichte zählen, hatten sich zuletzt nach ewigem Zerwürfnis und Dauerzank wieder zusammengerauft und mit dem Comeback Album "13" und begleitender Tour eindrucksvoll an ihre Klasse erinnert.

Spannend wird das Finale auch, weil unklar ist, ob der in Ungnade gefallene Original-Schlagzeuger Bill Ward dabei sein wird. Zumindest scheint er eingeladen worden zu sein. Die Tickets für die finale Show dürften jedenfalls in Lichtgeschwindigkeit vergriffen sein.

Zuvor, am 17. April, wird Tony Iommi noch mal in Frankfurt erwartet, wo er eine neue Gitarre vorstellen soll. Vielleicht lässt er sich da noch ein paar Eintrittskarten abschwatzen.

Mehr zum Thema


insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
etude 27.03.2015
1. Es reicht ja auch langsam.
'Künstler', die Tauben und Fledermäusen den Kopf abbeißen, den Urin der Bandkollegen auflecken und das Hotelzimmer mit eigenen Exkrementen beschmieren, passen nicht mehr so ganz in diese Zeit, gehören in die Hände von Fachleuten und nicht auf die Bühne. Und ich denke mal, dass Osborne nach dem, was er alles eingeworfen hat, die Welt mit seinen geistigen und klanglichen Ergüssen verschonen und dankbar dafür sein sollte, es überlebt zu haben. Die Welt braucht Vor- und keine Abziehbilder.
chuckal 27.03.2015
2. Revolution der Rockmusik
Wer alles immer so die Rockmusik revolutioniert hat....Potztausend. Aber hier kann man ja auch lesen, dass THE CURE eigentlich eine Komikervereinigung sind.
c218605 27.03.2015
3. Es war einmal
Blickdiagnose Dupuytren-Kontraktur und Ozzy, wem gilt denn der Stinkefinger? Die Du damals damit treffen wolltest sind doch schon senil oder tot. Und Rockgeschichte hin oder her, Du bist nun einer von uns alten Fans - ein alter Sack dem junge Menschen ebenso gelangweilt den Finger aber noch mit geschlossener Faust hinhalten können.
stockfisch1946 27.03.2015
4. Wenn
die Karten in Lichtgeschwindigkeit verkauft werden erübrigen sich alle Stellungnahmen. ....
Jor_El 27.03.2015
5. Ozzy ist kein Sänger
Ozzy ist nur das Maskottchen von Black Sabbath. Er hat nie einen einzigen vollständigen Song geschrieben, noch spielt er ein Instrument, noch hat er eine zum Singen geeignete Stimme. Der wahre Sänger von Black Sabbath war Ronnie James Dio. Der war für seine Stimme bekannt und nicht für Drogenkonsum und Fledermausköpfe abbeissen wie Ozzy.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.