Touren nach dem Brexit Elton John warnt vor »Katastrophe« für britische Musikindustrie

Reisen in die Europäische Union sind für Briten seit dem Brexit komplizierter geworden. Elton John sieht vor allem Nachwuchsmusiker in Gefahr. Er spricht von einer »Tournee-Krise«.
Elton John: »Die Situation ist bereits kritisch«

Elton John: »Die Situation ist bereits kritisch«

Foto: Michael Kovac / Getty Images

In einem Statement auf Instagram kritisiert Elton John das Brexit-Abkommen mit seinen Konsequenzen für die britische Musikindustrie als »Katastrophe«. Musiker dürften damit nicht mehr visafrei durch die EU touren. Der britischen Musikindustrie drohe deshalb der Verlust einer »Generation von Talenten«, heißt es dort.

»Neuen und aufstrebenden Künstlern wird es unmöglich sein, frei durch Europa zu touren«, schreibt John. Der Grund seien »unerschwingliche Kosten für Visa, Zoll- und Zulassungsdokumente«. Die Situation sei bereits »kritisch«. Tourende Musiker und Crews könnten ihren Lebensunterhalt schon nicht mehr bestreiten. Musikerkarrieren würden so »abgewürgt, noch bevor sie überhaupt starten«.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Schuld sieht Elton John bei der britischen Regierung. Die sei immer noch »unfähig oder unwillig«, das Problem zu lösen. Stattdessen schiebe die Regierung die Schuld auf die Europäische Union: »Die Regierung wollte Musiker und andere Kreative vor Konsequenzen aus dem Brexit bei Touren schützen«, sagt John. »Sie hat ihr Versprechen von 2020 gebrochen.«

Im Januar unterzeichnete Sir Elton zusammen mit Musikerkollegen wie Roger Waters und Ed Sheeran einen Brief , der den Brexit-Deal der Regierung kritisierte, weil er keine Visafreiheit für Musiker vorsieht.

ime
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.