ESC-Gewinner Salvador Sobral »Ich dachte: Du darfst keinen Herzinfarkt bekommen. Das wäre demütigend«

2017 gewann der Portugiese den ESC mit einer Jazzballade – ohne Show oder Tamtam. Wie auch? Er war todkrank. Hier erzählt er, wie er sich auf die Bühne eines Wettbewerbs kämpfte, von dem er bis heute nicht viel hält.
Ein Interview von Regina Steffens
Salvador Sobral während eines Auftritts im Juli 2020 zu seinem Album »Alma Nuestra« beim Singular Fest in Sevilla

Salvador Sobral während eines Auftritts im Juli 2020 zu seinem Album »Alma Nuestra« beim Singular Fest in Sevilla

Foto:

Europa Press News / Getty Images

»Wäre auf einmal ein Spenderherz verfügbar gewesen, hätte ich schnell zurück nach Portugal gemusst. Ich musste alles mit Ärzten und der Regierung absprechen.«
Salvador Sobral bei der Siegesperformance von »Amor pelos dois« beim 62. Eurovision Song Contest 2017 in Kiew

Salvador Sobral bei der Siegesperformance von »Amor pelos dois« beim 62. Eurovision Song Contest 2017 in Kiew

Foto:

Julian Stratenschulte / picture alliance / dpa

Diese Länder stehen im ESC-Finale
Fotostrecke

Diese Länder stehen im ESC-Finale

Foto: Panos Giannakopoulos