Flugzeugabsturz Soul-Sängerin Aaliyah stirbt auf den Bahamas

Kurz nach dem Start stürzte das Kleinflugzeug ab und fing Feuer. Die US-Sängerin Aaliyah und sieben weitere Passagiere waren sofort tot.

Bahamas - Nach Angaben der Polizei konnte ein Passagier schwer verletzt aus dem brennenden Wrack gerettet werden. Für Aaliyah, die Besatzung und alle weiteren Passagiere der zweimotorigen Cessna kam jede Hilfe zu spät.

Die Sängerin und Schauspielerin war auf dem Rückweg in die USA, nachdem sie auf den Bahamas ein Musikvideo gedreht hatte. Die für die Auszeichnung Grammy nominierte Musikerin wurde 1994 durch ihr Debüt-Album "Age Ain't Nothing But a Number" bekannt.

Das Kleinflugzeug sei wahrscheinlich wegen eines Motorschadens abgestürzt, sagte ein Polizeisprecher. Nur 60 Meter von der Startbahn entfernt sei die Maschine in eine Buschlandschaft gestürzt und in Flammen aufgegangen.

Die im New Yorker Stadtteil Brooklyn geborene Aaliyah stand schon im Alter von elf Jahren in Las Vegas auf der Bühne. Nach ihrem Album "One in a Million" im Jahr 1996 gab sie 2000 in dem Kinofilm "Romeo Must Die" auch ihren Einstand als Schauspielerin.

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.