Trotz Protesten Echo hält an Nominierung für Frei.Wild fest

Der Veranstalter des Echo hat die Nominierung der rechtslastigen Rockband Frei.Wild verteidigt: Da sich deren neues Album so gut verkauft habe, sei sie automatisch nominiert worden. Zurücknehmen könne man deshalb nichts. Bands wie Kraftklub und MIA. hatten sich zuvor vom Echo distanziert.

imago

Berlin - Kraftklub und MIA. mögen nicht mit ihnen nominiert sein, und die Ärzte haben auch schon protestiert: Trotz der Ablehnung durch Musikerkollegen hält der Musikpreis Echo an der Nominierung der umstrittenen Südtiroler Gruppe Frei.Wild fest und verwies auf das Reglement des Preises, das Nominierungen nur an Verkaufszahlen koppele. Kritiker werfen den Deutsch-Rockern aus Brixen vor, in ihren Songs völkisches und nationalistisches Gedankengut zu verbreiten.

Der Bundesverband Musikindustrie erklärte als Veranstalter, nach den Echo-Regeln gebe es keine Chance, die Nominierung von Frei.Wild zurückzunehmen. Die Gruppe habe im vergangenen Jahr eines der bestverkauften Alben in der Kategorie Rock/Alternative National veröffentlicht - "Feinde deiner Feinde" verkaufte sich 2012 mehr als 100.000-mal. Die Band sei allein auf Grundlage der Verkaufszahlen auf die Liste gekommen. Frei.Wild ist zusammen mit MIA., Kraftklub, Unheilig und den Ärzten für einen Echo in der Kategorie Rock/Alternative National nominiert. Der Echo wird am 21. März in Berlin verliehen.

Die Chemnitzer Band Kraftklub hatte als erste den Boykott des Musikpreises angekündigt. Die Ärzte schrieben auf ihrer Homepage, für den Echo sei "mal wieder eine politisch fragwürdige Band nominiert" worden. Die Berliner Band MIA., die selbst vor zehn Jahren in eine teils heftige Diskussion um Deutschtümelei verwickelt war, erklärte auf Facebook: "Es mag nicht in unserer Hand liegen, welche Künstler für einen Echo nominiert werden, aber es liegt in unserer Hand, von unserer Nominierung dankend Abstand zu nehmen." Frei.Wild selber haben immer wieder Vorwürfe einer Nähe zu Rechtsradikalen zurückgewiesen.

hpi/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.