Spotify-Verwechslung Wie ein deutscher Schüler für einen Rap-Superstar gehalten wurde

Ein 15-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen durfte sich übers Wochenende wie ein Rapstar fühlen: Sein Song "Ausländer 2" über Sucuk-Wurst und Ayran wurde dem US-Rapper Future zugeordnet.

US-Rapper Future: Lieblingsthema Drogenrausch
Scott Dudelson/ Getty Images

US-Rapper Future: Lieblingsthema Drogenrausch


Der Name Future scheint für einen Rapper gut geeignet zu sein. Das dachte sich wohl der 15-jährige Schüler Emre aus Nordrhein-Westfalen, der sich dieses Pseudonym als Musiker gegeben hat.

Am Wochenende veröffentlichte er unter diesem Namen seinen Track "Ausländer 2" auf der Streamingplattform Spotify. Er beginnt mit den Worten: "Ich fang mal an zu erzählen, ich bin 15 Jahre alt/ bin ein Hobby-YouTuber und auch Kanak zugleich".

Future-Track "Ausländer 2" (Spotify-Screenshot)

Future-Track "Ausländer 2" (Spotify-Screenshot)

Das hört sich so gar nicht nach dem weltweit bekannten Future an, dem Rap-Superstar, der für seine Nummer-eins-Alben in den USA mehrfach mit Platin ausgezeichnet wurde. Dieser Future rappt nämlich normalerweise nicht über Katzen auf seinem Schoß, Sucuk und Ayran, sondern philosophiert vielmehr im Trap-Stil über Drogenerfahren mit Codein und Xanax.

Hat der "deutsche Future" etwa das Profil des Stars gehackt? In einem Interview mit "Vice" berichtet der Schüler Emre, dass es sich nicht um einen Hacking-Versuch gehandelt habe, sondern vielmehr um ein Versehen von Spotify. Auf Futures Spotify-Profil, das immerhin 21 Millionen Hörer zählt, erschien in der Kategorie Neuerscheinung der Song "Ausländer 2". Auf dem Cover: eine in Scheiben geschnittene Sucuk-Wurst.

was zur hölleist das pic.twitter.com/C52zN0mB8W

— brrrrrrrrrr(@unkreaburr) 10. August 2019

Am Freitag, den 9. August, lud Emre seinen Song über den Digitalvertrieb iMusician auf Spotify hoch. Eine solche Nutzung ist jedem möglich. Irrtümlich wurde der Schüler dieses Mal jedoch dem Künstlerprofil des Rapstars aus Atlanta zugeordnet. "Ich habe plötzlich viele Instagram-Nachrichten von Freunden und von fremden Leuten mit Screenshots von Futures Spotify-Profil bekommen", sagte Emre gegenüber "Vice".

Seit 2016 veröffentlicht Emre auf seinem YouTube-Kanal Videos. Seine Themen sind "Minecraft" oder Playstation-Controller, ab und zu sind auch Rapsongs dabei. Seinem Kanal folgten am Montagnachmittag an die 400 Menschen. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es für "Ausländer 2" dort 3500 Aufrufe.

Privat höre er den US-Rapper Future gar nicht, sagte Emre "Vice" weiter, er höre lieber Tech N9ne. Der Song "Ausländer 2" ist bei Spotify inzwischen auf einer eigenen Künstlerseite für Future aus Deutschland zugänglich.

sku

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.