SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

11. Februar 2019, 05:52 Uhr

Grammy-Preisträger 2019

"This Is America" zum besten Song gekürt, "Golden Hour" zum besten Album

Childish Gambino ist einer der großen Gewinner der Grammys - der Musiker blieb der Preisverleihung aber fern. Country-Star Kacey Musgraves holte gleich vier Preise. Alles Wichtige zur Show.

Childish Gambino hat mit "This Is America" den Grammy für das beste Lied des Jahres gewonnen. Der Musiker setzte sich zusammen mit Songschreiber Ludwig Göransson bei der Gala in Los Angeles gegen die Mit-Nominierten durch. Darunter waren auch Kendrick Lamar und SZA mit "All The Stars", Drake mit "God's Plan", Shawn Mendes mit "In My Blood" sowie Lady Gaga und Bradley Cooper mit "Shallow".

"This Is America" setzt sich in Text und Video mit Rassismus und Schusswaffengewalt in den USA auseinander. Auch für den Clip wurde Childish Gambino geehrt und zwar mit dem Preis für das beste Musikvideo des Jahres. Außerdem wurde "This Is America" als beste Aufnahme gekürt. Der Preisträger - Comedian, Serienautor und Rapper Donald Glover - war allerdings bei der Show nicht anwesend.

Mit dem Song-Preis wird der Komponist geehrt, mit dem Aufnahme-Preis der Künstler sowie die Produzenten und Tontechniker. Es ist das erste Mal in der Geschichte der Grammys, dass diese beiden Preise für einen Rap-Song verliehen werden.

Den Grammy für das beste Album des Jahres bekam Country-Star Kacey Musgraves für "Golden Hour". Sie setzte sich damit unter anderem gegen Rapper Drake, Kendrick Lamar und Cardi B durch. Musgraves gewann insgesamt vier Grammys. Ausgezeichnet wurde sie auch in der Country-Sparte für die beste Solodarbietung, den besten Song und das beste Album.

Den Grammy als beste neue Künstlerin gewann die 23 Jahre alte britische Sängerin Dua Lipa ("New Rules"). Sie wurde auch für die beste Dance-Aufnahme ausgezeichnet ("Electricity"). Neben den Kategorien Lied des Jahres, Aufnahme des Jahres und Album des Jahres ist die Auszeichnung als bester neuer Künstler eine der vier Hauptkategorien des wichtigsten Musikpreises der Welt.

Drei Grammys gingen an Lady Gaga: Für ihren Song "Shallow" aus dem Musikfilm "A Star Is Born" wurde sie als Komponistin ausgezeichnet sowie für ihr Gesangsduett mit Bradley Cooper. Außerdem holte sie den Preis für die beste Solodarbietung in der Popsparte mit dem Song "Joanne (Where Do You Think You're Goin'?)"

Überraschungsauftritt von Michelle Obama

Einen besonderen Auftritt legte die ehemalige First Lady der USA hin: Michelle Obama erschien überraschend gemeinsam mit den Sängerinnen und Schauspielerinnen Lady Gaga, Jada Pinkett Smith, Jennifer Lopez und Alicia Keys auf der Bühne - und erntete viel Applaus.

"Ob wir Country, Rap oder Rock mögen: Musik hilft uns dabei, uns selbst, unsere Würde und unser Leid, unsere Hoffnungen und Freude zu teilen", sagte Obama. "Musik hat mir immer geholfen, meine Geschichte zu erzählen. Und ich weiß, das trifft für jeden hier zu."

Ariana Grande zeigt trotz Grammy-Absage ihr Abendkleid

Überraschend war auch die Absage von Sängerin Ariana Grande, über die Gründe hatte sie sich mit den Produzenten der Show öffentlich gestritten. Auf Instagram postete die 25-Jährige nun parallel zur Gala mehrere Fotos, die sie in einem silberfarbenen Kleid und mit Schmuck zeigen: "Wenn Zac Posen dir ein Kleid maßschneidert, ist es egal, ob du singst oder nicht."

Laut den Produzenten der Show konnte Grande, die am Freitag ihr neues Album "Thank U, Next" veröffentlichte, kurzfristig keinen Auftritt auf die Beine stellen. Die Sängerin widersprach dieser Darstellung und erklärte, drei verschiedene Songs vorgeschlagen zu haben und "über Nacht einen Auftritt" vorbereiten zu können. Es gehe aber um "Kunst und Ehrlichkeit" und nicht darum, "anderen einen Gefallen zu tun".

Die Grammys wurden in diesem Jahr zum 61. Mal verliehen. Alicia Keys moderierte die Show. Alle Gewinner finden Sie hier auf der Homepage der Veranstalter.

aar/dpa/AFP/Reuters

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung