Coronavirusinfektion Herbert Grönemeyer muss komplette »Mensch«-Jubiläumstour absagen

Vor 20 Jahren erschien Herbert Grönemeyers Erfolgsalbum »Mensch«, das Jubiläum wollte der Sänger mit acht Konzerten feiern. Daraus wird nichts: Weil Grönemeyer und Crewmitglieder Corona haben, fallen die Shows aus.
Herbert Grönemeyer (2019): Vorerst keine Liveauftritte

Herbert Grönemeyer (2019): Vorerst keine Liveauftritte

Foto: Ben Kriemann / POP-EYE / IMAGO

Der Musiker Herbert Grönemeyer hat seine Jubiläumstournee »20 Jahre Mensch« wegen einer Coronainfektion abgesagt. Geplant waren acht Auftritte, wie das Künstlermanagement DBE am Mittwoch mitteilte. Der Auftakt sollte am Donnerstag in Hannover stattfinden.

»Unglücklicherweise hat das Virus leider auch Mitarbeiter, Bandmitglieder und Herbert infiziert«, hieß es. Die Auftritte in Hannover, Gelsenkirchen, Berlin, Leipzig, Hamburg und München werden den Angaben nach ersatzlos gestrichen. Gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

»Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen sind wir nicht von dem Virus verschont geblieben«, hieß es in dem Statement des Künstlermanagements. Alle seien tief enttäuscht, »es tut uns sehr, sehr leid, besonders für all die Menschen, die kommen wollten und für all die Umstände, die das macht.«

Die Infektionen seien »nach über zwei Jahren strengster Isolation und Dauertesten bei den Proben extrem bitter und niederschmetternd«. Grönemeyer und seiner Crew gehe es »der Situation gemäß schräg, eine Mischung aus Trauer, Wut und Virus.«

Die nächste Tour des Musikers ist von Mai 2023 an in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplant. Bisher stehen elf Konzerte auf dem Plan: in Kiel, Hamburg, Dortmund, Berlin, Hannover, Wien, München, Köln, Mannheim, Stuttgart und Zürich.

feb/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.