Beatles-Nachlass Julian Lennon versteigert Papas afghanischen Mantel

Julian Lennon räumt für den guten Zweck auf: Mehrere Kleidungsstücke, Notizen zum Beatles-Song »Hey Jude«, sogar eine Gitarre von John Lennon kommen unter den Hammer – allerdings nur digital. Dafür können alle mitbieten.
Ein NFT mit Lennons Notizen zum Beatles-Song »Hey Jude«, daneben eine Jacke, die er während der »Magical Mystery Tour« trug

Ein NFT mit Lennons Notizen zum Beatles-Song »Hey Jude«, daneben eine Jacke, die er während der »Magical Mystery Tour« trug

Foto: VALERIE MACON / AFP

Beatles-Fans werden sie nicht anfassen können – aber sie können bald persönliche Erinnerungsstücke von John Lennon in Form von Non-Fungible Tokens (NFTs) besitzen. Dessen Sohn Julian Lennon versteigert nächsten Monat unter anderem eine digitale Version der handschriftlichen Notizen zum Song »Hey Jude« in den USA. In der NFT-Version erscheinen die Worte nach und nach auf der Seite und werden von einem Audiokommentar Julians begleitet.

Ursprünglich hieß der Song »Hey Jules« und wurde 1968 von Paul McCartney geschrieben, um den jungen Julian während der Trennung seines Vaters von seiner Mutter Cynthia zu trösten. Der Preis des digitalen Sammlerstücks wird auf bis zu 70.000 Dollar (62.000 Euro) geschätzt.

Lennon verkauft auch ein NFT des afghanischen Mantels, den sein Vater bei Dreharbeiten zu »Magical Mystery Tour« trug und der bis zu 10.000 Dollar einbringen könnte. Ebenfalls zum Verkauf stehen ein NFT des schwarzen Umhangs, den John Lennon in dem Film »Help« trug, sowie Abbilder dreier Gitarren, darunter eine, die Julian Lennon von seinem Vater zu Weihnachten erhielt.

Ein Teil des Verkaufserlöses geht an eine von Julian Lennon gegründete Stiftung und soll für die Abscheidung von CO₂ aus der Atmosphäre verwendet werden, um die globale Klimaerwärmung zu bremsen. Lennon arbeitet selbst als Musiker und Fotograf.

Das NFT-System basiert wie Kryptowährungen auf der Blockchain-Technologie. Im Gegensatz zu Kryptowährungen ist ein Non-Fungible Token, einzigartig und gewissermaßen ein digitales Sammlerstück, das anhand eines Zertifikats verkauft oder getauscht werden kann. Um NFTs war in den vergangenen Monaten ein wahrer Hype ausgebrochen, Sammler zahlten für digitale Gemälde, Musik und Videos Millionensummen .

ime/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.