»White Lives Matter« Kanye West trägt rassistischen Slogan auf Pariser Fashion Week

Was will der Rapper uns damit sagen? Kanye West trug bei der Pariser Modewoche ein Shirt mit dem Slogan »White Lives Matter«. Später legte er via Instagram nach: »Black Lives Matter« sei Betrug gewesen.
Kanye West bei der Fashion Week am 2. Oktober

Kanye West bei der Fashion Week am 2. Oktober

Foto: JULIEN DE ROSA / AFP

Der Rapper Kanye West hat auf der Pariser Fashion Week mit einem Slogan auf seinem Shirt für Aufsehen gesorgt. Der 45-Jährige trug am Montag ein langärmliges Shirt mit dem Spruch »White Lives Matter«. Der Slogan war auch auf dem Laufsteg zu sehen. Die Anti-Rassismus-Organisation Anti-Defamation League stuft den Satz als rassistische Reaktion auf die »Black Lives Matter«-Bewegung ein, die sich gegen Gewalt gegen Schwarze einsetzt.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Am Dienstag postete Ye, wie Kanye West seit Herbst 2021 genannt werden möchte, eine Instagram-Story, in der er das Shirt verteidigte. Auf einem schwarzen Hintergrund mit weißem Text schrieb er: »Jeder weiß, dass Black Lives Matter ein Betrug ist.«

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der Rapper äußert sich immer wieder politisch. Kanye West war einer von wenigen populären Künstlern, die den damaligen US-Präsidenten Donald Trump öffentlich unterstützten. 2018 traf er Trump im Weißen Haus und trug dabei eine Baseball-Mütze mit dessen Wahlkampf-Slogan »Make America Great Again«.

2020 bewarb sich West selbst für das Amt des US-Präsidenten. Wegen verpasster Anmeldefristen schaffte er es jedoch in den meisten Staaten nicht auf den Wahlzettel. West erregt häufig mit bizarren Nachrichten in seinen sozialen Kanälen Aufsehen.

mgo/dpa

Mehr lesen über

Verwandte Artikel

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren