Zur Ausgabe
Artikel 67 / 75
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kate Bush Unverhofft und gewaltig

aus DER SPIEGEL 23/2022
Foto:

Dave Hogan / Getty Images

Das Comeback eines Stars vergangener Tage wird meist minutiös geplant, künstlerisch und marketingtechnisch sowieso. In diesem Fall war das nicht so, es war eine gewaltige Überraschung: Die britische Sängerin Kate Bush, 63, hat es mit ihrem alten Hit »Running up That Hill« auf Platz eins der iTunes-Charts der USA geschafft – und ließ die aktuelle Konkurrenz Lady Gaga und Lizzo hinter sich. Auch auf Spotify wurde ihr Song global innerhalb von drei Tagen um 600 Prozent häufiger gestreamt. Warum das Lied aus dem Jahr 1985 wieder so beliebt ist? In der neuen Staffel der populären Netflix-Serie »Stranger Things« bekommt der Song eine wichtige Bedeutung zugeschrieben; eine der Hauptfiguren hört ihn auf ihrem Walkman, und er erinnert sie an bessere Zeiten. »Running up That Hill (A Deal With God)«, so der komplette Titel, war die erste Singleauskopplung aus dem erfolgreichen Album »Hounds of Love« und bestätigte die Singer-Songwriterin als Superstar. Dabei waren damals nicht alle begeistert von ihrem Stil: »Die meisten ihrer Platten riechen nach Tarotkarten, Küchenvorhängen und Lavendelkissen«, beschwerte sich ein Kritiker. Das Lied handelt davon, dass Männer und Frauen sich nicht verstehen können, und Bush fragt, was eigentlich passieren würde, wenn sie die Rollen tauschen könnten. Seit Mitte der Neunzigerjahre lebt die Sängerin zurückgezogen. 2014 kehrte sie kurz in die Öffentlichkeit zurück und gab 22 Konzerte in London, ihre ersten Liveauftritte seit 1979. Die Tickets waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Vielleicht bringt sie der aktuelle Erfolg dazu, noch einmal aus der Versenkung aufzutauchen.

ipp
Zur Ausgabe
Artikel 67 / 75
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.