Lala-Musik Sommerhit aus dem Mittelfeld

Thomas "Icke" Häßler, Welt- und Europameister und Star im Mittelfeld von 1860 München, will den Hit des Sommers landen. Dafür hat seine Plattenfirma sogar den ehemaligen Sänger von Dschingis Khan als Produzenten verpflichtet.


Musik - derzeit noch - als Nebenjob: Thomas Häßler
DPA

Musik - derzeit noch - als Nebenjob: Thomas Häßler

Wenn "Icke" Häßler, 35, auf den Platz kommt, ist das Ziel vorgegeben: Das Runde muss ins Eckige, das hat der kleine Mann aus Berlin in seiner langjährigen Kickerkarriere gelernt. Diese Regel gilt auch in seinem Nebenberuf, der Musikbranche: CDs gehören in CD-Spieler, und zwar in möglichst viele. In der Regel sind die Songs, die er in seiner 1996 gegründeten Plattenfirma MTM auf den Markt bringt, daher poppig und rockig gleichzeitig; "Melodic Rock" nennt Häßler diese Art von Musik, die er schon in seiner Jugend gern gehört hat. Chicago und Smokie, verriet er in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung", zählen zu seinen Lieblingsbands.

Mit dem viel versprechenden Titel "La-La-Land" aus der Feder des deutschen Sängers und Songschreibers Sven Busch will Häßlers Firma nun richtig angreifen. Ein Spitzenplatz in der deutschen Single-Hitparade soll drin sein. Eigens dafür wurde Leslie Mandoki, einst Sänger von Dschingis Khan ("Moskau") verpflichtet, der schon jede Menge Hits produziert hat, darunter auch einige Songs der "Popstars"-Band No Angels. Die Single habe die besten Chancen, "der Sommerhit des Jahres zu werden", sagt Mandoki. "La-La-Land" liegt ab diesem Montag in den Läden.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.