Popklassiker "Louie, Louie" Kingsmen-Sänger Jack Ely ist tot

Er sang den Sixties-Partykracher "Louie, Louie", der sich millionenfach verkaufte: Jetzt ist Jack Ely, Mitbegründer der Band The Kingsmen, gestorben. Er wurde 71 Jahre alt.

Glücklich als One-Hit-Wonder: der verstorbene Musiker Jack Ely
AP

Glücklich als One-Hit-Wonder: der verstorbene Musiker Jack Ely


Heute gehört "Louie, Louie" zum Kanon der Rockmusik: In den Sechzigern wurde die amerikanische Garage-Rock-Band The Kingsmen mit ihrer Coverversion des Stücks berühmt. Jetzt ist Jack Ely, der "Louie, Louie" sang, im Alter von 71 Jahren gestorben. Das teilte der Sohn des in Portland, Oregon, geborenen Musikers dem Lokalsender "KOIN 6 News" mit.

"Louie, Louie", im Original von Richard Berry, verkaufte sich in der 1963 aufgenommenen Version der Kingsmen millionenfach. Dabei soll die Produktion des Songs nur 36 Dollar gekostet haben.

Ely nuschelte den Text, der dadurch schwer verständlich war. Angeblich sollte "Louie, Louie" sexuelle Anspielungen beinhalten - das FBI leitete daher eine Untersuchung ein, um das Lied auf Obszönitäten zu prüfen. Die amerikanische Bundespolizei erstellte einen 455-seitigen Bericht und kam zu dem Schluss, der Song sei "bei jeder Geschwindigkeit unverständlich".

Kurz nach den Aufnahmen zu "Louie, Louie" verließ Ely die Band aufgrund einer Auseinandersetzung darüber, wer der Frontmann der Kingsmen sei. Ely machte noch bis Ende der Sechziger Musik, weitere Erfolge blieben aber aus. Später dressierte er Pferde und war, wie sein Sohn sagte, glücklich mit seinem Erbe als One-Hit-Wonder.

skr/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.