Afro-Jazz-Superstar Manu Dibango an Covid-19-Erkrankung gestorben

"Soul Makossa" machte den aus Kamerun stammenden Saxofonisten Manu Dibango zum weltberühmten Pionier des Afro-Jazz. Jetzt ist "Papy Groove" im Alter von 86 Jahren an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.
Jazz-Star Manu Dibango (2016)

Jazz-Star Manu Dibango (2016)

Foto:

Luc Gnago/ REUTERS

Manu Dibango (r.)

Manu Dibango (r.)

Foto:

FRANK PERRY/ AFP

Alle Artikel zum Coronavirus
bor/dpa
Mehr lesen über