Iranischer Musiker im Hausarrest Icon: Spiegel Plus »Ich werde der Förderung von Prostitution beschuldigt, Blasphemie, Propaganda, was auch immer«

Weil er auf einem Album Frauenstimmen einsetzte, steckte das iranische Regime den Musiker Mehdi Rajabian jahrelang ins Gefängnis. Heute ist er im Hausarrest und arbeitet trotzdem an neuen Aufnahmen.
Ein Interview von Arno Frank
Musiker Mehdi Rajabian

Musiker Mehdi Rajabian

Foto: 

Mehdi Rajabian

Weiterlesen mit Spiegel Plus

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Ihre Vorteile mit SPIEGEL+

  • Icon: Check

    Der SPIEGEL als Magazin

    als App, E-Paper und auf dem E-Reader

  • Icon: Check

    Alle Artikel auf SPIEGEL.de

    Exklusive Texte für SPIEGEL+ Leser

  • Icon: Check

    Einen Monat kostenlos testen

    jederzeit online kündbar

    Ein Preis

    nur € 19,99 pro Monat

Plus-Angebot Mockup
Ein Monat für 0,00 €