Nach Gerichtsurteil "Woodstock 50" kann weiter geplant werden

Nachdem ein Hauptinvestor abgesprungen war, stand das Festival zum 50. Jubiläum von Woodstock kurz vor dem Aus. Jetzt gewannen die Betreiber vor Gericht und wollen es weiterhin auf die Beine stellen.

Musiker und Organisatoren kündigten im März das Festival "Woodstock 50" an
AP

Musiker und Organisatoren kündigten im März das Festival "Woodstock 50" an


Die Veranstalter des dreitägigen Festivals "Woodstock 50" sagten nach einem Gerichtsurteil am Mittwoch in New York, dass das Festival weiter geplant würde. Zuvor hatte ein Hauptinvestor, die Firma Dentsu Aegis Network, das Festival abgesagt.

"Woodstock 50" sollte zum fünfzigjährigen Jubiläum des Woodstock-Festivals im August dieses Jahres auf der Rennstrecke Watkins Glen stattfinden. Im März gaben die Veranstalter bekannt, dass mehr als 70 Auftritte geplant seien und über 100.000 Besucher erwartet würden. Investor Dentsu hatte das Festival Ende April jedoch abgesagt, weil er es nicht für möglich hielt, eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die dem Markennamen "Woodstock" gerecht werde und die Sicherheit von Künstlern und Zuschauern garantiere.

Der Oberste Gerichtshof des Staates New York entschied nun, dass die Firma nicht das Recht habe, das Festival einseitig abzusagen. Gregory Peck, Mitorganisator von "Woodstock 50" sagte nach dem Gerichtsurteil: "Woodstock 50 ist im Gange! Wir können es nicht erwarten, dieses wichtige Ereignis im Sommer der Öffentlichkeit vorzustellen."

So einfach ist das allerdings offensichtlich doch nicht: "Es scheint nicht mehr möglich, das Festival noch durchzuführen", schrieb Richter Barry Ostrager. Auch die Rückforderung von 17,8 Millionen Dollar, die die Investorenfirma vom Bankkonto der "Woodstock 50"-Organisation abhob, lehnte er ab.

Auch der Investor Dentsu teilte mit, dass das Unternehmen nicht weiter beabsichtigen würde, in das Festival zu investieren.

SPIEGEL TV über Wiederbelebung einer Legende - Woodstock-Festival (1994)

SPIEGEL TV

mal/Reuters/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.