Oasis Schon wieder Eklat auf der Bühne

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen haben Liam Gallagher und seine Band bei einem Konzert vorzeitig die Bühne verlassen. Wieder hieß es, sie seien mit Geschossen beworfen worden.


Berühmt für Ausraster: Liam Gallagher
AFP

Berühmt für Ausraster: Liam Gallagher

Hamburg - Die Musiker brachen am Sonntag ihren Auftritt vor 35.000 Fans beim "Sudvest Festival", 180 Kilometer südlich von Lissabon, ab, berichtete das englische Magazin "New Musical Express". Begründung: Schlagzeuger Alan White sei von einem auf die Bühne geworfenen Stein getroffen worden. Auch Flaschen und andere Wurfgegenstände sollen geflogen sein.

Appelle von Sänger Liam Gallagher und Veranstaltern verhallten ungehört, so dass Gallagher die Konsequenzen zog: "Wir sind hier, um unsere Musik zu spielen. Wenn ihr das nicht mögt, gehen wir eben und spielen für Leute, die es mögen".

Ein Sprecher von Oasis sagte: "Hätte der Stein Alan im Gesicht getroffen, hätte es sehr schwere Verletzungen geben können. Es ist bedauerlich, dass schon wieder eine kleine Gruppe von Idioten eine großartige Nacht für die Mehrheit der Fans ruiniert hat. Muss erst ein Musiker ernsthaft verletzt werden, bis Angriffe dieser Art verdammt werden?"

Liam Gallagher war erst kürzlich bei einem Konzert in der Schweiz von der Bühne gestürmt. Der Sänger hatte danach behauptet, von etwas getroffen worden zu sein. Ein Reporter des britischen "Guardian" hatte den Vorfall jedoch als Fortsetzung von Gallaghers Eskapaden beschrieben.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.