Oasis "Wir gehen jetzt wieder aus und betrinken uns"

"Hoch die Tassen" - mal wieder. Nach ihrem schwachen Album "Standing on the Shoulder of Giants" wollen Oasis bei der Produktion ihres neuen Werkes wieder auf ein altbewährtes Hilfsmittel zurückgreifen: Alkohol. Ob das hilft? Wahrscheinlich wird die CD erst im nächsten Jahr fertig.


Liam (l.) und Noel Gallagher: "Wir gehen jetzt wieder aus und betrinken uns"
DPA

Liam (l.) und Noel Gallagher: "Wir gehen jetzt wieder aus und betrinken uns"

London - Wegen ständiger Alkohol-Eskapaden seines singenden Bruders Liam war Gitarrist Noel Gallagher im vergangenen Jahr zeitweilig aus der laufenden Oasis-Tournee ausgestiegen. Doch nun scheint das Thema Alkohol kein Grund zum Streit mehr zu sein. Noel sagte der britischen Nachrichtenagentur PA, man habe für die Zeit der Aufnahmen für das neue Oasis-Album das Alkoholverbot in der Band aufgehoben. Der Grund: Bruder Liam habe inzwischen seine Alkoholprobleme unter Kontrolle gebracht.

"Wir gehen jetzt wieder aus und betrinken uns, aber wir prügeln uns nicht mehr", sagte Noel. Liam habe eine Menge getrunken, weil er unglücklich gewesen sei. In den vergangenen drei Wochen habe man 19 Songs aufgenommen. Noel, der als Kopf der Band gilt, hat wieder den größten Teil der Lieder geschrieben, allerdings wurde diesmal auch die Band stärker beteiligt als bei den vergangenen Alben. Ein genauer Erscheinungstermin stehe noch nicht fest, das hänge davon ab, wie lange das Abmixen dauere, sagt Noel. "Schön wäre es, wenn wir es bis zum Ende des Jahres schaffen würden, bestimmt ist es aber Anfang 2002 fertig."



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.