Zur Ausgabe
Artikel 62 / 72
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Oliver Sim Frei von Furcht

aus DER SPIEGEL 37/2022
Foto:

Casper Sejersen

Sein halbes Leben hat Oliver Sim, 33, Sänger der britischen Band The xx, im Pop verbracht. Und doch brauchte er bis jetzt, um die wahrscheinlich wich­tigsten Zeilen seines Lebens zu schreiben: »Been living with HIV / Since seventeen / Am I hideous?« Tatsächlich lebt er, seit er 17 Jahre alt ist, mit seiner HIV-Infektion. Aus Furcht, als abscheulich, »hideous«, zu gelten, erzählte er nur engen Ver­trauten davon. Für sein erstes Soloalbum »Hideous Bastard« löste er das Geheimnis nun auf. »Es war total impulsiv. Mein Plan war, das Lied einfach zu veröffentlichen, damit wäre es dann in der Welt, fertig, aus«, sagte der offen schwule Musiker dem SPIEGEL. Seine Mutter mahnte ihn, sich auf die Fragen der Öffentlichkeit vorzubereiten. Also suchte Sim Rat bei Vorbildern. Vor allem der »Smalltown Boy«-Sänger Jimmy Somerville wurde zu einem Mentor: Er singt mit im Song »Hideous«. »Scham ist für mich wie Verstecken«, sagt Sim. »Wenn ich mich weiterhin verstecken würde, hätte ich ein Album mit Liebesliedern gemacht und darin über alles Mögliche gesungen, nur nicht über meine Ängste.«

bor
Zur Ausgabe
Artikel 62 / 72
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.