Popstars Aus für All Saints?

Girlgroups in der Krise: Nach Querelen bei den Spice Girls kursieren jetzt auch um die All Saints Trennungsgerüchte. Angeblich stehen die Appleton-Schwestern zu sehr im Rampenlicht.


Ärger um die Appletons: Nicole (l.) und Natalie (r.) mit Melanie Blatt
DPA

Ärger um die Appletons: Nicole (l.) und Natalie (r.) mit Melanie Blatt

London - Die britische Girlgroup All Saints ("Never Ever", "Pure Shores") hat sich britischen Zeitungsberichten zufolge getrennt. Bestätigt wurde dies am Dienstag zunächst nicht, doch nach einem Bericht der Presseagentur PA wird im Laufe des Tages eine Erklärung des Band-Managements herausgegeben. Nach Informationen des "Mirror" und des "Daily Star" wurde die Trennung bereits am Montagabend vollzogen. Über ein Auseinanderbrechen der Band wird in den britischen Medien schon seit Wochen spekuliert.

Natalie, 26, und Nicole Appleton, 27, haben offenbar heimlich ihren eigenen Plattenvertrag unterschrieben. Die Hauptschuld gab die Presse allerdings dem "Kopf" der Band, Melanie Blatt, 25. Ein "Insider" verbreitete im "Daily Star" über sie: "Mel kommt immer so nett rüber, aber sie ist ein richtiges Aas." Andere Publikationen wie das Musikmagazin NME vermuten hinter der Trennung interne Eifersüchteleien, da die Appleton-Schwestern durch ihre Affären und Beziehungen zu Stars wie Robbie Williams, Liam Gallagher und Prodigys Liam Howlett mehr im Licht der Öffentlichkeit stehen als die andere Hälfte des Quartetts.

Wie der "Mirror" erfuhr, wollen die Frauen bei der Verleihung der Brit Awards im nächsten Monat zum letzten Mal gemeinsam auftreten. Danach wollen die Appletons als Duo weitermachen, während Blatt und Shaznay Lewis, 25, angeblich Solokarrieren anstreben.

Die All Saints waren 1993 von Blatt und Lewis gegründet worden, stürmten aber erst an die Spitze der Charts, als drei Jahre später die Appleton-Schwestern dazustießen.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.