31 Jahre nach Tod des Sängers Queen veröffentlichen bisher unbekannten Freddie-Mercury-Song

Schlagzeuger Roger Taylor bezeichnet das Stück als »kleines Juwel«: Queen bringen mit »Face It Alone« erstmals seit acht Jahren einen neuen Song heraus. Die Band hätte das Lied beinahe vergessen.
Brian May, John Deacon, Roger Taylor und Freddie Mercury bei einem Konzert 1986

Brian May, John Deacon, Roger Taylor und Freddie Mercury bei einem Konzert 1986

Foto:

Dave Hogan/ Getty Images

Die britische Rockband Queen veröffentlicht erstmals seit acht Jahren wieder einen Song mit der Stimme ihres 1991 gestorbenen Sängers Freddie Mercury.

»Face It Alone« (hier ein kleiner Ausschnitt ) wurde 1988 aufgenommen und sollte eigentlich auf dem Album »The Miracle« erscheinen. Doch dazu kam es nie. Nun wurde der Song wiederentdeckt und soll als Single veröffentlicht werden. Erstmals öffentlich gespielt werden sollte er am Donnerstag beim Radiosender BBC 2.

Zuletzt hatte die Band in ihrem »Forever«-Album aus dem Jahr 2014 mehrere bis dahin unbekannte Mercury-Songs herausgegeben. »Es ist großartig, uns alle vier nach all diesen Jahren zu hören«, sagte Queen-Gitarrist Brian May der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge über den wiederentdeckten Song. Schlagzeuger Roger Taylor bezeichnete das Stück als »kleines Juwel«, das man beinahe vergessen habe.

Mehr als 700 Konzerte in 16 Jahren

Queen zählt zu den erfolgreichsten Gruppen der Musikgeschichte. Mehr als 200 Millionen Alben der Band wurden verkauft. Zwischen 1970 und 1986 spielte die Gruppe insgesamt mehr als 700 Konzerte.

Mercury starb 1991 an den Folgen seiner HIV-Infektion mit 45 Jahren – 2018 wurde sein Leben erfolgreich in dem Biopic »Bohemian Rhapsody« verfilmt. Der Schauspieler Rami Malek gewann für seine Darstellung Mercurys einen Oscar.

bam/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.