Kopf schütteln US-Magazin meldet Comeback von Rage Against the Machine

"They say jump, you say how high": Rage Against the Machine wollen offenbar wieder auftreten. Das berichtet das "Forbes"-Magazin. Es kursieren bereits Konzerttermine.

AP Photo/Jeff Chiu, File

Tritt die Crossover-Metalband Rage Against the Machine ("Killing in the Name") wieder auf? Nach dem Ausstieg des Songschreibers und Frontmanns Zack de la Rocha im Jahr 2000 war es ruhig um die Musiker aus Los Angeles geworden.

Doch einem Bericht des US-Magazins "Forbes" zufolge ist ein Comeback der Band geplant - unter anderem als Headliner auf dem Coachella-Festival 2020.

Fotostrecke

10  Bilder
Rage Against the Machine: Laut, wütend, politisch

Zuvor kursierten in sozialen Medien Termine für insgesamt fünf Konzerte an vier verschiedenen Orten, darunter auf einem von Fans betriebenen Rage-Against-the-Machine-Account auf Twitter. "Forbes" zufolge hat der Musikmanager Wayne Kamemoto die Termine bestätigt. Bei ihm soll es sich um einen Vertrauten der Band handeln.

Nach Zack de la Rochas Rückkehr zu der Band 2007 trat Rage Against the Machine zuletzt 2011 in Los Angeles auf. Außer de la Rocha gehören ihr noch Tom Morello, Tim Commerford und Brad Wilk an.

apr/kko

Mehr zum Thema


insgesamt 16 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
krustentier120 01.11.2019
1. Fantastisch!
Die beste Nachricht pünktlich zum Wochenausklang! Eine der besten Bands meiner Generation mit Texten, die gerade heute wieder aktuell und wichtiger sind als jemals zuvor!
meineeiermity 01.11.2019
2. War es ruhiger geworden?
Audioslave war Rage Against ohne Zack dafür mit Chris Cornell.
Presto 01.11.2019
3. Nicht nur Audioslave
Es gab ja noch Prophets of Rage.. und da kam das Album erst vor 2 Jahren. Von Zack de la Rocha hat man in den letzten Jahrzehnten kaum Output bekommen. Auch wenn Tom Morello ein großartiger Gitarrist ist, hat mir da immer eine gewisse Attitüde gefehlt. Mal gucken was diese Reunion mit sich bringt.
aggro_aggro 01.11.2019
4. huh?
Was soll das "I say jump, you say how high" im Untertitel? Ist das nur falsch zitiert? (Im Original natürlich "THEY say jump, you say how high") Oder Kritik an der Kommerzialität eines Comebacks? (Alle springen, wenn Ratm es will?) Bis auf diese irritierende Zeile aber eine gute Nachricht - RATM stehen auf meiner bucket list.
senfdazugeber2013 01.11.2019
5. kann mich jemand...
...aufklären? was hat das ganze mit "Kopf schütteln" zu tun?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.