Sängerin Beyoncé Knowles Austin Powers neuestes Babe

Als Sängerin ist Beyoncé Knowles schon lange ein Star. Mit ihrer Gruppe Destiny's Child wurde sie weltweit bekannt. Jetzt gibt sie an der Seite von Mike Myers ihr Schauspieldebüt im neuen Austin-Powers-Film "Goldmember".


Beyoncé Knowles: Irgendwie süß

Beyoncé Knowles: Irgendwie süß

Beyoncé Knowles ist eine schöne Frau. Schlank, grazil und irgendwie süß. Für eine Afro-Amerikanerin ist ihre Nase erstaunlich schmal, ihre Haut überraschend caramelfarben, ihr Haar extrem blond. In winzigen, mal grellen, mal tarnfarbenen Leibchen stand die Texanerin auf der Bühne und wurde in Amerika eine Stil-Ikone. Millionen von Mädchen möchten aussehen wie sie, nähen ihre Kostüme nach, bestellen sich Schablonen im Internet, um ihre steil geschwungenen Augenbrauen zu imitieren. Schon in ihrem ersten Video mit der Gruppe Destiny's Child schwang Beyoncé sexy und tough den Zeigefinger zu "No, No, No". Kaum zu glauben, dass Knowles zu diesem Zeitpunkt erst 15 Jahre alt war.

Fünf Jahre später: Beyoncé Knowles ist 20, und hat so manches erreicht, von dem weitaus ältere Kollegen nur träumen können. Mit Destiny's Child, der von ihrem Vater eigens für seine Tochter kreierten Gruppe, gewann sie zahllose Grammies und MTV Music Awards. Dabei fungierte Knowles bei vielen der Hitsingles wie "Survivor" und "Independent Women" als Co-Autorin und stellte auch auf der Bühne ihre wechselnden Bandmitglieder immer wieder in den Schatten. Sie war einfach schöner, glänzender, besonderer - nicht nur durch ihre zum Markenzeichen gewordene, vibrierende Soulstimme.

Beyoncé auf der Bühne: Mit grellen Leibchen zur Stilikone
AP

Beyoncé auf der Bühne: Mit grellen Leibchen zur Stilikone

Vielleicht gibt es deshalb die Pause, die Destiny's Child derzeit einlegen, damit alle drei Sängerinnen Soloprojekten nachgehen können. Doch statt im musikalischen Bereich, kommt Beyoncé nun erst mal im Filmgeschäft solo zu Ehren. Kein geringerer als Comedy-Star Mike Myers suchte sich die junge Sängerin als sein neues Austin-Powers-Babe aus. "Ich war so aufgeregt, als ich ihn traf", berichtet Knowles. Als die beiden sich schließlich gegenüberstanden, gestand Myers ebenfalls seine Nervosität und sie habe aufgeschrien: "Du bist nervös? Ich bin absolut verschreckt." Anscheinend ein guter Start, denn ab 24. Oktober kann man Beyoncé Knowles in "Goldmember" an der Seite von Mike Myers im Kino bewundern.

Mit dem Ergebnis ist die 20-Jährige zufrieden. "Ich war überrascht, wie gut ich das hingekriegt habe", so Knowles. "Schließlich ist es eine Komödie und das ist das Schwierigste für einen Schauspieler." Im Film spielt Beyoncé Foxxy, eine alte Freundin, die Austin Powers bei einer Zeitreise in die Siebziger wiedertrifft. "Foxxy Cleopatra ist eine Traumrolle für den ersten Film", erzählt die auch für ihre starke Gläubigkeit bekannt gewordene Sängerin. "Sie ist sehr klug, sexy und tough." Wie immer stilsicher trägt Beyoncé als Foxxy Afrolook und Hyper-Plateausohlen. "Ich musste echt wilde Klamotten anziehen", erzählt Knowles. "Ich hatte sogar mein eigenes Fox-Symbol, wie ein richtiger Superheld."

Beyoncé mit Mike Myers: Sexy und tough
Reuters

Beyoncé mit Mike Myers: Sexy und tough

Verschüchtert war Beyoncé Knowles auch von den Szenen mit den berühmten Schauspielern Michael Caine und Robert Wagner. "Stellt euch vor, ich bin nicht einfach nur in der Szene, ich habe Dialoge mit diesen Menschen!" so Knowles ehrfürchtig. Vor allem Caine sei jedoch sehr verständnisvoll gewesen und habe ihr viele Tipps gegeben. "Er hat so viele Filme gemacht, bei ihm sieht das alles so einfach aus", zeigt Knowles sich beeindruckt.

Auch in "Goldmember" wirkt Beyoncé Knowles nicht wie eine junge Frau, die soeben erst den Teeniejahren entwachsen ist. Sie selbst sagt, der frühe Ruhm habe sie schneller erwachsen werden lassen. "Ich habe so viel getourt, wir haben so viele Platten verkauft, sind auf so vielen Award-Shows gewesen, das ist alles super. Aber wegen dieser Dinge musste ich die Verantwortung eines Erwachsenen übernehmen und erwachsene Entscheidungen treffen." Diese Erfahrungen hätten sie reifer gemacht als andere Mädchen in ihrem Alter. "Ich bin trotz allem erst 20 und liebe es, zu lachen und Spaß zu haben," so Knowles, ganz Amerikanerin. "Ich gehe gern in Vergnügungsparks und ich liebe Hamburger und Cheeseburger - ich bin immer noch ein ganz normales Mädchen."

Meike Werkmeister

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.