Fotostrecke

Andrea Jürgens gestorben: Früher Tod eines einstigen Kinderstars

Foto: imago/United Archives

Schlagersängerin Andrea Jürgens ist tot

Schon mit zehn Jahren war sie ein Kinderstar: Andrea Jürgens sang in den Siebzigerjahren Lieder wie "Ich zeige dir mein Paradies". Jetzt ist der Schlagerstar nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben.

Die Schlagersängerin Andrea Jürgens ist gestorben. Das teilte ihre Agentur am Donnerstag mit. Kurz zuvor war sie wegen Nierenversagens ins Koma gefallen. Andrea Jürgens war im Mai 50 Jahre alt geworden. Auch auf ihrer Facebook-Seite wurde die Nachricht verbreitet.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bekanntheit erlangte die Entdeckung von Schlager-Produzent Jack White in den Siebzigerjahren als Kinderstar: 1977, mit zehn Jahren, trat Andrea Jürgens in der Silvester-Gala der Sendung "Am laufenden Band" auf und sang das Lied "Und dabei liebe ich euch beide". Es wurde ihre erste Hit-Single, denen in späteren Jahren zahlreiche weitere folgten, darunter "Ich zeige dir mein Paradies".

Ihren größten Erfolg feierte Andrea Jürgens 1979 mit ihrem Album "Weihnachten mit Andrea Jürgens", das sich rund 1,5 Millionen Mal verkaufte. Danach folgten Platten mit Volksliedern und einige weitere Singles, mit denen sie wiederholt in der ZDF-"Hitparade" auftrat, unter anderem die Coverversionen "Mama Lorraine" und "Japanese Boy". Nach einer längeren Pause gelang ihr in den Neunzigerjahren ein Comeback. Ihr letztes Album "Millionen von Sternen" schaffte es 2016 in die Top Ten.

Fotostrecke

Andrea Jürgens gestorben: Früher Tod eines einstigen Kinderstars

Foto: imago/United Archives

Die vergangenen Jahre der in Wanne-Eickel geborenen Sängerin waren durch Schicksalsschläge geprägt. Kurz nacheinander verstarben ihr Bruder, ihr Vater und ihre Mutter. Am Montag war sie zu Hause zusammengebrochen und ins Krankenhaus eingeliefert worden.

kae
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.