Vermisster Popstar Sinead O'Connor ist wieder da

Die Sängerin Sinead O'Connor brach Sonntag zu einer Radtour auf - und kehrte vorerst nicht zurück. Jetzt gibt die Polizei Entwarnung: Der Popstar ist unversehrt wieder aufgetaucht.
Sinead O'Connor

Sinead O'Connor

Foto: FRED TANNEAU/ AFP

Aufatmen in Chicago: Die Popsängerin Sinead O'Connor ist einen Tag nach ihrem Verschwinden wieder da. Sie sei wohlbehalten und gelte nicht länger als vermisst, teilte die Polizei mit.

O'Connor war laut einem Polizeibericht  am Sonntag in Wilmette, einem Vorort von Chicago, zu einer Radtour aufgebrochen und zunächst nicht wieder zurückgekehrt. Die Polizei hatte nach ihr gesucht, da sich ein Anrufer besorgt um O'Connors Wohlbefinden gezeigt habe.

Die 49-Jährige leidet an psychischen Problemen, nach eigenen Angaben wurde sie als Kind von Geistlichen missbraucht. Vergangenen November hatte O'Connor auf Facebook eine Art Erklärschreiben zu einem angeblichen Suizidversuch veröffentlicht, in dem sie ihrer Familie schwere Vorwürfe macht.

O'Connor wurde in den Neunzigerjahren mit dem Song "Nothing Compares 2 You" weltberühmt. Die Ballade stammt aus der Feder des US-Popstars Prince, der vor Kurzem starb.

ssu/sun/Reuters/AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.