Skandal bei "Tannhäuser"-Premiere Gaskammer auf der Opernbühne

SS-Schergen, Gaskammer, Vergewaltigung - die Premiere von Richard Wagners Oper "Tannhäuser" in Düsseldorf geriet zum kalkulierten Skandal. Wütende Zuschauer verließen ihre Plätze. Sogar bei der anschließenden Feier bekam Regisseur Burkhard C. Kosminski den Ärger zu spüren.
"Tannhäuser"-Darsteller auf der Bühne: Weltkrieg statt Sängerkrieg

"Tannhäuser"-Darsteller auf der Bühne: Weltkrieg statt Sängerkrieg

Foto: Hans Joerg Michel/ dpa
stk/dpa
Mehr lesen über